GAG55: Der letzte Kammerdiener des alten Kaisers

Am 21. November jährt sich der Todestag Franz Josephs I. zum 100. mal. Aus diesem Grund springen wir also in diesem Zeitsprung 100 Jahre und mehr zurück, und sprechen über Franz Joseph. Allerdings aus einer ganz speziellen Sicht, nämlich jener seines letzten Kammerdieners Eugen Ketterl.

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


4 Replies to “GAG55: Der letzte Kammerdiener des alten Kaisers”

  1. Seinerzeitung

    “Der 12. August 1908 ist für die Geschichte des österreichischen Automobilismus ein bemerkenswertes Datum geworden: Wie aus den Berichten der Tagesblätter bekannt ist, hat der Kaiser an diesem Tage mit seinem hohen Gaste, König Eduard, seine erste Automobilfahrt unternommen. Eine frohe Kunde, die in der gesamten automobilistischen Welt, speziell aber in unserem Heimatlande lebhaften Widerhall fand.”

    Aus Allgemeine Automobil-Zeitung vom 23.8.1908, S 1
    http://bit.ly/2eg96ZU

  2. Fossegrimm

    Tolle Folge!
    Sehr unterhaltsam, aber durchaus auch sehr informativ.
    Ich fand sehr gut, dass ihr zum großen Teil die, auch oft lustigen, Anekdoten durchaus auch kritisch beleuchtet und zum Beispiel aufzeigt, welche Charakterzüge an diesem Monarchen u.U. auch durchaus kritisch zu betrachten sind.
    Wirklich schön anzuhören.

  3. Karl F. aus Z.

    Beim Nachlesen wahrgenommen – das Buch ist offenbar erst posthum erschienen?
    War die Frau Ghostwriterin ein Medium? 😉

    Zur (platonischen) Liebschaft mit Frau Schratt ergänzend ein Hinweis auf die frühere weniger platonische Liebschaft mit Frau Nahowski, mutmaßlich von Herzmanovsky-Orlando verewigt in der Geschichte von der Bahnwärterstochter. Oder auch nicht.

  4. Brisi

    So sympathisch ihr beide auch seid, aber a bisserl bissiger könntet ihr schon sein 🙂 Gerade diese Geschichte hätte dafür genug Potential geboten. Dennoch … ich werde euch weiter hören und während ich WOW Classic spiele und bspw. Mats farme, verkürzt ihr mir die Zeit schon ungemein ^^

    CheerzBrisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts