GAG42: The City of Roses – Ein Rosengarten für Portland

Portland ist für seine bunte Musik- und Kunstszene bekannt, für eine hohe Hipster- und Kaffeebrauerdichte. Die Stadt selbst schmückt sich gern mit Rosen und mit einem besonders prächtigen – und für amerikanische Verhältnisse – uralten Rosengarten, den “International Rose Test Garden”. Heute kann man dort an tausenden Rosenbüschen schnuppern und neuen Sorten beim Wachsen zuschauen. Angelegt wurde der Garten 1917, mitten im 1. Weltkrieg, als “Safe Haven” für europäische Rosenzüchtungen.

International Rose Test Garden
Der “International Rose Test Garden” in Portland.
Rosengarten in Portland
Der Garten wurde 1917 angelegt, zum Schutz für europäische Rosen.

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


2 Replies to “GAG42: The City of Roses – Ein Rosengarten für Portland”

  1. Y

    Super Geschichte über den Rosengarten in Portland. Wohne seit 2001 in Portland und wusste davon nichts. Aber bitte, Portland ist NICHT die Hauptstadt von Oregon. Salem ist die Hauptstadt, Portland ist nur die größte Stadt in Oregon.

  2. Mathias

    Wirklich interessant.
    Wurden die Rosen eigentlich nach dem Krieg “zurückgebracht”?
    Tendiere auch zu der zweiten Version.
    Schade, dass es keine historischen Rosen mehr gibt und das ganze recht kommerziell ausgerichtet ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts