GAG23: Ziemlich beste Feindschaft oder Die Anfänge der Bakteriologie

Eine Geschichte über Wissenschaftsgeschichte: Wir springen ans Ende des 19. Jahrhunderts und werden Zeugen eines historischen Streits zweier weltberühmter Wissenschaftler, die die Grundlagen der Mikrobiologie und Bakteriologie geschaffen haben – Robert Koch und Luis Pasteur.

Ein großer Dank geht an Nicolas Wöhrl und Reinhard Remfort, die den sehr hörenswerten Podcast Methodisch Inkorrekt verantworten und die Rivalität der beiden Forscher für uns inszeniert haben!

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


5 Replies to “GAG23: Ziemlich beste Feindschaft oder Die Anfänge der Bakteriologie”

  1. Robert

    Mir war diese Rivalität nicht bekannt. Eine tolle Geschichte, sehr gut aufgearbeitet mit den beiden Sprechern. So wird Geschichte lebendig.
    Ob Koch wohl Pasteurs Grab besucht hat?

  2. Bernd

    Ich unterrichte an der Berufsschule in Deutschland eigentlich Chemie, musste aber auch manchmal Biotechnik einfließen lassen.Gerade Pasteur ist hierzulande bei der Bevölkerung leider immer noch sehr unbekannt. Man kennt fast nur von ihm das pasteurisieren.Robert Koch dagegen ist bekannter. Ich schätze, dass das immer noch ein Ergebnis des damaligen Nationalismus ist und Pasteur der eigentliche Entdecker der Keime in der Biologie ist und in Frankreich deshalb immer noch hochgeachtet.
    Im podcast fand ich aber eher den Sprecher von Pasteur als sehr amateuthaft mit dem versuchten französischen Zungenschlag und der Überbetonung des Textes. Der podcast selbst, wie immer hervorragend.
    Bernd

  3. Mathias

    Highlight Anno 2021: “Das Robert-Koch-Institut kennst Du VIELLEICHT”
    und bzgl. Robert Koch verweise ich auch auf die gute TV-Serie “Charité”

  4. Rene Getto

    Tolle Episoden. Habe fast alle gehört. Chapeau. Eine kleine Sache stört mich allerdings. Die immer schlimmer werdende Benutzung von denglischen Bezeichnungen bei Richard. Als Historiker sollte sich das automatisch verbieten. Grüße

  5. Arian

    Ich find diese Episode sehr interessant, da mir diese Rivalität unbekannt war und ich viele neue Informationen mitnehmen konnte. Die Sprecher haben auch eine tolle Arbeit geleistet und mehr Leben in die Geschichte gebracht.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts