GAG218: Die Pazzi-Verschwörung und der Aufstieg der Medici

Am 26. April 1478 sollten die beiden mächtigsten Männer in Florenz während eines Gottesdienstes umgebracht werden: die Brüder Lorenzo de’ Medici und Giuliano di Piero de’ Medici. Giuliano wird bei dem Angriff getötet, Lorenzo kann in die Sakristei flüchten und überlebt leicht verletzt. Die Pazzi-Verschwörung, oder das April-Komplott, war ein Wendepunkt in der Geschichte der Medici – einer der mächtigsten und reichsten Familien der Renaissance.

Wir springen in dieser Folge nach Florenz ins heutige Italien und beschäftigen uns mit den Medici. Und wir sprechen darüber, wer hinter der Verschwörung steckte und welche Folgen sie hatte.

Das Episodenbild zeigt den beim Attentat getöteten Giuliano di Piero de’ Medici in einem Porträt von Sandro Botticelli.

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


6 Replies to “GAG218: Die Pazzi-Verschwörung und der Aufstieg der Medici”

  1. maximilian

    Hey,
    werdet ihr in den Folgen wieder kürzer? Das Schneiden nervt wohl.
    Ihr macht weiterhin einen super Job, ich danke euch dafür.

    Gruß
    Maximilian

    • Daniel

      Hey Maximilian,

      danke dir! wir machen die Folgen nicht bewusst kürzer, das hängt mehr an der Vorbereitung und am Thema, also ist Zufall.

      Viele Grüße
      Daniel

  2. Pierre

    Vielen Dank für Euren wirklich guten Podcast. Ich habe mich allerdings gewundert, dass ein Bezug auf den Hannibal (2001) Film fehlte, in dem die Familie Pazzi prominent vorkommt.
    Was mir als BWLer und Politikwissenschaftler auffällt: man merkt, dass Euch manchmal das Gefühl für die wirtschaftlichen Größenordnungen und Bedeutungen fehlt – da solltet ihr Euch vielleicht externe Hilfe holen. Aber das ist eine unfaire Kritik, man kann nicht erwarten, dass ihr allwissend seit – es fällt mir nur teilweise auf…

    • Daniel

      Danke für dein Feedback! Bezogen auf Pazzi-Folge: Über- und unterbewerten wir da die wirtschaftlichen Größenordnungen aus deiner Sicht?

  3. Silke

    Vor Wochen hatte ich diese Folge gehört und dachte “aha, kannt ich nicht, nette Geschichte” gerade aktuell lese ich ein Buch, wo eine junge Frau aus unserer Gegenwart ins Jahr 1477 “gelangt” und versucht das Attentat zu verhindern.
    Das geht mir immer wieder so, das ich, nicht nur aus Eurem Podcast, irgendwo ein Schnipsel Wissen aufschnappe, das dann irgendwo auf einmal nützlich wird

  4. Raphael

    Hallo ihr beiden,

    ich dachte, zumindest einer von euch hatte sich als Vorbereitung für eine Folge zu den Assassinen mit Assasssins Creed befasst. Assassins Creed behandelt genau diese Verschwörung.
    Spielempfehlung für langweilige Tage….!:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts