GAG207: William Stewart Halsted und die Chirurgie des 19. Jahrhunderts

Wir springen in dieser Folge in die USA des 19. Jahrhunderts. Protagonist ist ein junger Chirurg, der drauf und dran ist, die gesamte Disziplin und die dafür benötigte Ausbildung zu revolutionieren. Wir unterhalten uns über eine Chirurgie, die zu jener Zeit gerade erst im Begriff ist, zu jener Chirurgie zu  werden, wie wir sie heute kennen.

Es geht um Schmerzen, Gummihandschuhe und schließlich auch um ein Geheimnis, das der begabte Mediziner bis an sein Lebensende mit sich tragen wird.

Literatur

Die für diese Episode vorwiegend verwendete Literatur ist “Genius on the Edge” von Gerald Imber.

Das Episodenbild zeigt Halsted in einer Fotografie aus dem Jahr 1922.

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


9 Replies to “GAG207: William Stewart Halsted und die Chirurgie des 19. Jahrhunderts”

  1. FrauZett

    Also wirklich, euer Podcast ist unglaublich! Binge-listening, twice-listening – die Kinder zum Mithören einladen und sie bleiben… Ihr seid Familienpodcasts – gerade was Quellen und Recherche angeht – und weckt Interesse an Geschichte. Ich verwende euch unerlaubt in meinem Unterricht und wir üben storytelling. Vielen Danke, danke, danke!

  2. Anne

    Hallo Richard und Daniel!
    Bin jetzt endlich mal dazu gekommen, das Buch zu lesen, das ich mir nach dem Hören der Folge gekauft habe, nachdem ich vom Podcast schon total begeistert war. Und was soll ich sagen? Auch das Buch hat nicht enttäuscht; ich kann es nur empfehlen. Also vielen Dank für diese Folge, sie ist neben Kotze in meinen Top 5. Und Danke für diese Schätze an Literaturhinweisen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts