GAG134: Eine kleine Geschichte des Kaiserschnitts anhand der Personen Jacob Nufer, James Barry und Margret Ann Bulkley

Wir beleuchten in dieser Folge die Geschichte des Kaiserschnitts anhand dreier Personen. Zuerst Jacob Nufer, Schweinekastrator aus der Schweiz im 16. Jahrhundert, dann James Barry, Arzt in der britischen Armee im 19. Jahrhundert und schließlich Margret Ann Bulkley, deren Rolle medizingeschichtlich einzigartig ist.

Das Episodenbild zeigt eine Zeichnung des Andreas Vesalius aus dem in der Episode erwähnten Werk “De Humani Corpori Fabrica”.

Erwähnte Literatur

Die Serie zur kleinen Geschichte des Kaiserschnitts der National Library of Medicine gibt’s hier.

Die Geschichte des Jacob Nufer ist im Buch “Der Kayserliche Schnitt – Die Geschichte einer Operation” von Prof. Dr. Volker Lehmann nachzulesen.

Und ein interessantes Paper zur Kindheit und Jugend, und die Verschwörung um Barrys Mutter und die Freunde des einflussreichen Onkels gibt’s von Hercules Michael du Preez.

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


3 Replies to “GAG134: Eine kleine Geschichte des Kaiserschnitts anhand der Personen Jacob Nufer, James Barry und Margret Ann Bulkley”

    • Christian

      Hallo. Ich ackere mich gerade durch alle Zeitsprung-Folgen und bin nun hier angekommen. Nach Eurer Geschichte hat James Barry den ersten Kaiserschnitt vollzogen, bei dem die Mutter überlebte.

      Ich wollte die Geschichte von Barry/Bulkley nachlesen und stolperte darüber, dass es dich wohl “nur” um die erste erfolgreiche Kaiserschnitt-OP in Afrika ging. Erfolgreiche Operationen mit Überlebender Mutter scheint es schon vorher gegeben zu haben.

  1. Johan

    Hallo,
    ich bin eben über diese Geschichte gestolpert und wollte anmerken, dass James Barry ja in sich mal eine interessante Geschichte wäre weil nicht alles so ist wie es auf den ersten Blick scheint…
    Angelehnt daran wenn auch nicht wirklich zusammenhängend, kann ich euch das Buch Fanny und Stella von Neil McKenna empfahlen das auch eine tolle Geschichte inspierieren würde…
    Beste Grüße,
    Johan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts