GAG310: Arbeitskampf, Streik und das Leben der Gewerkschaftspionierin Paula Thiede


Wir springen in dieser Folge an das Ende des 19. Jahrhunderts und beschäftigen uns mit der Geschichte der frühen Arbeiterbewegung. Es geht um den Aufstieg der Gewerkschaften um 1900 und das stärkste Mittel, das beim Kampf um bessere Arbeitsbedingungen zur Verfügung steht, nämlich den Streik.

Dazu beschäftigen wir uns mit der beeindruckenden Biographie von Paula Thiede, die als Anlegerin in der Druckbranche angefangen hat und zur weltweit ersten Vorsitzenden einer Gewerkschaft wurde, in der Männer und Frauen Mitglied waren.

Das erwähnte Buch ist von Uwe Fuhrmann “Frau Berlin,” Paula Thiede (1870-1919): vom Arbeiterkind zur Gewerkschaftsvorsitzenden. Als Open Access ist von Uwe Fuhrmann ebenfalls erschienen: Feminismus in der frühen Gewerkschaftsbewegung (1890-1914). Die Strategien der Buchdruckerei-HilfsarbeiterInnen um Paula Thiede

AUS UNSERER WERBUNG
Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes PodcasthörerInnenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


3 Replies to “GAG310: Arbeitskampf, Streik und das Leben der Gewerkschaftspionierin Paula Thiede”

  1. Alexandra

    Hallo Leute von GAG,

    ich bin vor kurzem, auf Empfehlung des ACH?-Podcastes, auf eurem Podcast gestoßen und habe mir einige eurer Folgen angehört, mitunter auch diese neue Podcast-Folge.

    Mit Interesse habe ich diese Folge angehört und selbst festgestellt, dass ich noch nie irgendetwas von dieser Frau gewusst hatte und unverzüglich angefangen, nach ihr zu Google um auf Wikipedia mich mal schlau zu machen. Zugleich habe ich was zum Thema Streik nachgesehen und kannte bereits aus meiner Berufsschulzeit, meiner kaufmännischen Berufsausbildung, wie ein Streik abläuft.

    Ich habe mir eure Folge angehört und dachte mir dann zum Schluss: Was so schnell vorbei?!

    Macht weiterhin gute und interessierte Folgen.

    Mit freundlichen Güßen

    Alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts