Erwin Kreuz – ein Update

Folge 294, über Erwin Kreuz, der in den 1970er Jahren versehentlich in Bangor statt San Francisco sein Flugzeug verließ, ist wohl eine unserer beliebtesten. Die Geschichte eines Bierbrauers aus Bayern, der versehentlich internationale Berühmtheit erlangte, berührte viele von euch.

Wer die Folge noch nicht angehört hat, oder sie nochmals anhören will, kann das hier tun:

Allerdings blieb eine Frage offen: was wurde aus ihm?

Hilfreiche Hörer:innen begannen zu recherchieren, und bald erreichte uns die Nachricht, dass Herr Kreuz im Jahr 2010 in einem Pflegeheim verstorben ist.

Unser Hörer Sebastian Dalkowski, freischaffender Journalist, machte sich aber daran, noch mehr über sein Leben herauszufinden. Richard hat mit ihm darüber gesprochen, und dieses Interview gibt’s jetzt hier zu hören. Soviel sei allerdings vorab gesagt: viel mehr über Erwin Kreuz und seinen weiteren Lebensweg, wissen wir nicht; das ist auch einer der Gründe, weshalb wir dieses Interview nicht als Sonderfolge veröffentlichen. Allerdings, zumindest scheint es so, bereiteten ihm die Erinnerungen an seinen kurzen Ruhm auch in späteren Jahren noch Freude.

Danke an Sebastian für seine Arbeit. Wer mehr von Sebastian lesen will: auf Instagram betreibt er ein Literaturprojekt namens 1000 Zeichen.


2 Replies to “Erwin Kreuz – ein Update”

  1. Markus

    Hallo GAGs,
    vielen Dank für diese liebevolle Nachreichung. Tatsächlich war diese Folge eine eurer amüsantesten und es ist schade, wenn auch sehr nachvollziehbar, wie es mit Erwin Kreuz weiterging.
    Schön, dass ihr mit dieser Veröffentlichung dieses Interviews die Folge noch mit einem gut recherchierten Schluss abrunden konntet.
    Bleibt gesund und macht noch lange weiter.

  2. Ruth

    Guten Abend
    ich bedanke mich ebenfalls für die wunderbare Nachreichung. Hoffentlich bekam Herr Kreuz sein rotes Sofa!
    Liebe Grüsse, bleibt gesund und wie Markus oben bereits erwähnte: macht noch lange weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts