GAG357: Mary Kingsley

Wir springen in dieser Folge ins viktorianische England, wo sich im Jahr 1893 die 30-jährige Mary Kingsley aufmacht, den Westen Afrikas zu erforschen. Nur vier Jahre später wird sie eine berühmte Autorin und die bekannteste Afrikanistin Großbritanniens sein – und all das ohne eine formale Ausbildung.

Literatur

  • Brisson, Ulrike. 2005. ‘Fish and Fetish: Mary Kingsley’s Studies of Fetish in West Africa’. Journal of Narrative Theory 35 (3): 326–40. https://www.jstor.org/stable/30225805.
  • Heather Lehr Wagner. 2004. Mary Kingsley: Explorer of the Congo. Chelsea House Publishers.

Das Episodenbild zeigt ein Porträt von Mary Kingsley gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

AUS UNSERER WERBUNG

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady oder ein Abo des GeschichteFM-Plus Kanals auf Apple Podcasts tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes Podcasthörer:innenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


5 Replies to “GAG357: Mary Kingsley”

  1. Johannes

    Hallo ihr beiden. Kurzes Feedback: David Livingstone ist gestorben, als er trotz bereits sehr angeschlagener Gesundheit die Quelle des Nil finden wollte, nicht des Kongo.
    In dem Film Per Anhalter durch die Galaxis ist Martin Freeman alias Arthur Dent auf der Kostümparty am Anfang als David Livingstone verkleidet. Zooey Deschanel ist als Darwin verkleidet und beide kommen darüber ins Gespräch, dass niemand ihre Kostüme erkennt.

  2. Mathias

    Eine wirklich schöne Folge, nicht nur wegen des Themas, sondern weil Richard sehr gut erzählt. Alleine schon vom Aufbau und von der Präsentationen eine der besten Folgen von Richard, finde ich!
    Schön auch, dass Daniel hier „meine“ Fragen stellt und nichts offen bleibt!

  3. Tom

    Mal wieder eine tolle Folge von Richard.

    Mir fällt leider immer wieder auf dass Richard gerne englische Textpassagen vorliest, diese dann aber leider nicht ins deutsche übersetzt bzw. kurz zusammenfasst. In dieser Folge z.B. als Mary Kingsley in den Mangrovensümpfen sitzt.
    Bitte immer übersetzen für die die dem englischen nicht so mächtig sind!

    Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Seit sieben Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts