FGAG04: Reinhard und das Reis-Telefon

Der Monat neigt sich dem Ende entgegen, daher wird es wieder Zeit für eine neue Folge unseres Feedbackformats. Wir sprechen unter anderem über Schachfiguren, das Matterhorn und Richards Kreuzallergien.

Der zweite Teil ist ein Update zur Folge über Philipp Reis und die Erfindung des Telefons. Claus hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass Daniels Erklärung der Funktionsweise nicht ganz korrekt war. Wir haben das zum Anlass genommen, um bei Reinhard Remfort mal nachzufragen. Der ist nämlich nicht nur Podcaster, Methodisch Inkorrekt und Alliteration am Arsch, sondern auch Physiker und kennt sich daher mit Strom und Elektrizität deutlich besser aus. Er erklärt uns, wie das Reis-Telefon funktioniert hat und warum Reis damit auch im Prinzip das Kohlemikrofon erfunden hat.

Podcasts des Monats

DAS PODCAST UFO – https://podcast-ufo.fail/
Geheimsache Doping – https://www.ardaudiothek.de/sendung/geheimsache-doping-der-podcast/10666777/
Jan Ullrich. Held auf Zeit. – https://www.ardaudiothek.de/sendung/jan-ullrich-held-auf-zeit/10586341/

AUS UNSERER WERBUNG

Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos & Rabatte!

NEU: Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine Unterstützung auf Steady oder ein Abo des GeschichteFM-Plus Kanals auf Apple Podcasts tun.

Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert oder bewertet. Für alle jene, die kein iTunes verwenden, gibt’s die Podcastplattform Panoptikum, auch dort könnt ihr uns empfehlen, bewerten aber auch euer ganz eigenes Podcasthörer:innenprofil erstellen.

Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!


12 Replies to “FGAG04: Reinhard und das Reis-Telefon”

  1. Peter F. Meier

    Mein Opa hatte (in den 1970/80ern) neben dem Telefon ein Schild hängen (zitiert aus dem Gedächtnis):

    „Telfoneeren, dat kost Jeld
    darom net le lang jebellt“

    Das Ballen hat mich als Kind da immer sehr irritiert. 😉

  2. Johannes

    Zu akustischen Rückmeldungen: Mir sind die „mhmm“ bisher nicht aufgefallen. Ich weiß aber, wenn man einmal auf solche Details aufmerksam geworden ist, hört man sie plötzlich jedes einzelne Mal und dann können sie schon nerven.
    Ich habe ein anderes „pet peeve“: Wenn Leute im Gespräch einen Satz mit „Genau, …“ anfangen. Das ist ein Füllwort, das in der Regel völlig ohne Bedeutung, oft auch ohne jeglichen Bezug benutzt wird. Es irritiert mich regelmäßig, vor allem wenn Kollegen ihren Bericht damit einleiten – Warum???
    Da ist es für mich schon fast tröstlich, wenn ich selbst bei so hochgeschätzten Profisprechern wie Euch dieses sinnlose Einsprengsel zu hören kriege.
    Aber kümmert Euch nicht um solche Krittelei, Ihr seid keine Tagesschausprecher, Ihr lasst die Leute Eure Gespräche miterleben, und das kommt einfach super an.

    Danke für Euren Podcast, er ist regelmäßig ein Highlight der Woche.

  3. Lux

    Zu podcast Musicals
    Da gibt es wohl ein paar in english.

    Childish
    Musical podcast über einen Rapper in einem Dorm in den Fußstapfen von Childish Gambino.
    https://www.whalebus.net/childish

    The ballad of anne and mary
    Musical podcast über die Piratinnen Anne Bonny und Mary Read
    https://www.longcatmedia.com/the-ballad-of-anne-mary

    Beide gefunden über Radio drama revival
    Stellt unterschiedliche fiction podcasts vor und Interviewed die macher.
    https://radiodramarevival.com/about/

  4. Gerald

    na super, jetzt muss ich erst die ganzen Jan Ullrich- und Doping-Podcasts hören, bis ich mich bei euren Folgen wieder weiter nach vorn durchhören kann … Wie soll ich da je fertig werden? 🙂

    Danke für eure tolle Arbeit, und auch für die guten Tipps außerhalb eurer Bubble!!

  5. Anne Ende

    Zum Thema Studium:
    Da musste ich sehr schmunzeln. Ich habe Medienmanagement studiert und sowieso immer das Gefühl, dass alle anderen Fachrichtungen viel mehr drauf haben, viel „systemrelevanter“ sind und eben nicht nur gelernt haben wie man googlet und Social Media nutzt.
    Allerdings habe ich den Vorteil, dass die wenigsten sich unter dem Begriff Medienmanagement etwas vorstellen können und mich deshalb in meiner Freizeit niemand um Expertise bittet. 😉

  6. Peter

    Ihr erwähnt in der FGAG04 ein Buch von Michael zur Option in Südtirol. Das Thema interessiert mich, nicht zuletzt weil es auch meine Familie betroffen hat, obwohl nicht darüber gesprochen wurde. Deswegen fand ich Euren Podcast dazu auch schon recht spannend. Mich hätte aber auch das Buch interessiert. Könnt Ihr dazu Details nennen? Ich hab das entweder überhört oder ich finde es nicht. Danke.

  7. Holger

    Ganz ehrlich ist die Interaktion zwischen euch beiden genau einer der Vorzüge von euch beiden. Mit alle „mhm“ und sonstigem, was ein Zwiegespräch ausmacht. Podcasts, wo nur einer spricht oder wo so etwas rausgeschnitten wird, sind mir persönlich zu fad und langweilen mich meistens. Bitte lasst es gerne so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts