Fragen & Antworten: Dürfen Bienen wie Mongolen heißen?

Lothar Bodingbauer, seines Zeichens Podcaster, Imker, irgendwie Spezialist für eigentlich alles und auch dankenswerterweise schon öfters Gastsprecher hier, hat uns eine Frage gestellt.

Es geht um eines seiner Bienenvölker, einen Mongolenstamm und die Frage, ob sich die Geschichte eigentlich für die Benennung seiner Bienen wirklich eignet.

Seine Frage hat er uns aufgenommen, wir haben uns die Freiheit genommen, die Frage und die Beantwortung gleich hier einzubinden.


2 Replies to “Fragen & Antworten: Dürfen Bienen wie Mongolen heißen?”

  1. Lothar

    Danke für Eure rasche und hilfreiche Antwort. Gnus, Tiger, Molche und Gras werden sie heißen. Weiters auf der Liste: “Die Impressums”. Meine Facebookfreunde möchten auch noch “royale Meute”, “städtische Landjugend”, und die “gelben Engeln” beisteuern. Sowie “Yubs. Young, urban, busy bees”. Schade um die Goldene Horde, aber die gehen wahrscheinlich honigverkaufstechnisch wirklich schwer durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte. Das Besondere daran: der eine weiß nie, was der andere ihm erzählen wird. Dabei geht es um vergessene Ereignisse, außergewöhnliche Persönlichkeiten und überraschende Zusammenhänge der Geschichte aus allen Epochen.

Mehr Podcasts